header niedrig

Sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

Ich freue mich über ihr Interesse an der Feuerwehr Krauchenwies und unserer Arbeit. Auf den folgenden Seiten möchten wir uns, unsere Aufgaben und unsere hierfür zur Verfügung stehende Technik kurz vorstellen. Auch informieren wir hier über unsere Einsätze.

Haben wir ihr Interesse geweckt? Gerne dürfen Sie uns auch im richtigen Leben besuchen und unser Team verstärken: info@feuerwehr-krauchenwies.de hier erhalten Sie weitere Informationen.

Es grüßt Sie herzlich
Robin Damast
Kommandant

06 November 2022

Grundausbildung bestanden

Grundausbildung bestanden

Ihre Grundausbildung beziehungsweise ihren Truppmann Teil I, wie es richtig heißt, haben 21 Teilnehmer/innen aus Herdwangen-Schönach, Illmensee und aus allen Ortsteilen von Krauchenwies absolviert. Dieser Lehrgang fand in Krauchenwies statt und dauerte über 70 Stunden. Er beinhaltet die Grundtätigkeiten eines Feuerwehrmannes/frau in Theorie und Praxis. Dazu gehören Aufbau eines Löschangriffes, Ersthelferausbildung, Grundsätze der technischen Hilfeleistung, usw. Nach der Theoretischen und praktischen Prüfung zeigte sich die Ausbildercrew mit dem Ergebnis zufrieden.

12 Oktober 2022

Täuschungsalarm

Am Mittwoch, den 12.10.22 gegen 05:02 Uhr wurde die Feuerwehr Krauchenwies zu einem Brandgeruch in einem Einfamilienhaus gerufen. Nach der ersten Erkundung durch die Feuerwehr im Haus und dem dazugehörigen Heizraum, konnte kein Feuer oder Rauch festgestellt  werden.  Im Einsatz waren neben der Feuerwehr auch die Helfer-vor-Ort, Krauchenwies und der Rettungsdienst der Malteser, Sigmaringen.

20 September 2022

Fahrer verschwunden

Fahrer verschwunden

Gegen drei Uhr am Sonntagmorgen, den 18.09.22  musste die Feuerwehr Krauchenwies zu einer Personensuche ausrücken. An der Einmündung L 456 in die B 311 kam ein aus Richtung Sigmaringen kommendes Fahrzeug von der Straße ab und beschädigte die erst kürzlich erneuerte Leitplanke. Im weiteren Verlauf schleuderte das Fahrzeug gegen die Infotafel der Gemeinde und zerstörte sie. Da eine Weiterfahrt aufgrund der Fahrzeugbeschädigung nicht mehr möglich war, entfernte sich der Fahrer zu Fuß. Die Schwere der Verletzung war nicht bekannt und so suchte die Wehr nach dem Fahrer, bzw. den Insassen. Dazu kam auch die Drohne von der Feuerwehr Pfullendorf mit ihrer Wärmebildkamera zum Einsatz. Inzwischen hatte die Polizei den Fahrer ermittelt und aufgegriffen. Die Verletzungen waren minimal, dafür bestand der Verdacht auf Alkohol am Steuer. Neben der Personensuche sperrten die Abteilungen Ablach und Krauchenwies die Straße ab, leuchteten die Unfallstelle aus, fingen auslaufende Betriebsstoffe auf und stellten den Brandschutz sicher. Im Einsatz waren außerdem die Drohnengruppe der Feuerwehr Pfullendorf, die Polizei und der Rettungsdienst.

[12 3 4 5  >>  

Aus dem Feuerwehralltag

2022 09 18 VU L456 B311 Fahrer Weg 010 Bearbeitet
2022 09 18 VU L456 B311 Fahrer Weg 028 Bearbeitet
2022 09 05 Fahrzeugtausch Ungarn 001 Bearbeitet

Verwendung von Cookies: Um die Website optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwendet diese Website Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.